ambu

Ambulante Krankenzusatzversicherung – Wahlarzt & Co.

Worum geht es bei der ambulanten Krankenzusatzversicherung (Wahlarzt, Heilbehelfe, …)? Ist sie unbedingt notwendig? Was kostet Sie?

Zuerst zum Thema: Brauche ich eine ambulante Krankenzusatzversicherung?

Die ambulante Krankenzusatzversicherung ist „nice-to-have“. Sie gehört allerdings nicht zu den existenzbedrohenden Risiken. Welche Fragen sollte man sich stellen, wenn es um die ambulante Zusatzversicherung geht?

  • Möchte ich Wahlärzte nutzen, ohne über den finanziellen Aufwand nachzudenken?
  • Wie sieht es mit Physiotherapien oder Massagen aus?
  • Was ist mit Medikamenten, Rezeptgebühren oder Brillen/Kontaktlinsen?
  • Wie sieht es mit ganzheitsmedizinischen Methoden wie Akkupunktur, Bioresonanz, Homöopathie, … aus?

All diese Themen bzw. die Kosten die dadurch anfallen sind durch die ambulante Krankenzusatzversicherung abgedeckt. Genau wie bei der stationären Krankenzusatzversicherung hängt die Prämie vor allem von Alter & Gesundheitszustand ab. Aus diesem Grund ist auch hier eine frühe Absicherung von Vorteil (bei ein paar Gesellschaften ist auch im ambulanten Bereich ein Optionstarif möglich; der ist allerdings meist ohne Leistungen in der Optionsphase).

Preislich bezahlt eine 27-jährige Person für einen ambulanten Tarif ca. 26 Euro monatlich. Eine 47-jährige Person würde zB 45 Euro bezahlen. Wir empfehlen Tarife, bei denen 100% bzw. mind 80% der Kosten (bis zu einer gewissen Höhe; meist um die 1.800 Euro pro Jahr) gedeckt werden, sobald die Krankenkasse einen Teil (und wenn es nur 1 Euro ist) bezahlt.

Und was ist eigentlich wenn ich gesundheitlich schon angeschlagen bin?

In diesem Fall (sowohl für die ambulante als auch stationäre Absicherung) macht es Sinn bei mehreren Anbietern Probeanträge zu stellen um zu sehen, wer das beste Angebot macht.

FAZIT

Die ambulante Krankenzusatzversicherung ist keine Must-Have Versicherung wie eine Berufsunfähigkeits-, Unfall- oder Privathaftpflichtversicherung. Dennoch macht es Sinn sich darüber Gedanken zu machen. Über die Krankenversicherung wird meist zweimal nachgedacht: Jetzt, in diesem Moment, wenn darüber gesprochen oder gelesen wird und wenn einem selbst oder jemanden im Freundes-/Familienkreis etwas passiert. Wenn es mich selbst betrifft, kriege ich die Versicherung aus diesem Grund vielleicht nicht mehr.

, , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Krankenzusatzversicherung - sinnvoll oder nicht? - 23. Januar 2015

    […] Wichtige Informationen zur ambulanten Zusatzversicherung finden sie hier: Ambulante Krankenzusatzversicherung! […]

  2. Krankenzusatzversicherung – Erhöhung für alle Neuverträge ab 01.05.2016 – jetzt dauerhaft bis zu 9% sparen - die Finanzplaner - 25. November 2016

    […] Dazu mehr in folgenden Artikeln: Stationäre Krankenzusatzversicherung & ambulante Krankenzusatzversicherung. […]

Schreibe einen Kommentar